Ernährung
Intermittent Fasting – der Schlüssel zum Erfolg?
von Pinieck, Nadine
2. Februar 2020
Mehr zum Thema Ernährung

Intermittent Fasting

Neben der „Low Carb„-Diät ist vor allem das „Intermittent Fasting“ eine sehr „moderne“ Diät-Methode. Doch was ist das für eine Diät und funktioniert sie wirklich?

Das Prinzip dahinter

Das Prinzip hinter „Intermittent Fasting“ ist der Verzicht auf Essen für eine gewisse „Fastenphase“. Am populärsten ist die Fastenphase von 16 Stunden. In den restlichen 8 Stunden vom Tag darf gegessen werden.

Die Idee ist, dass man in dem Zeitfenster, in dem Nahrung zu sich genommen wird, weniger isst als normal. Also z.B. das Frühstück oder Abendessen weglässt. Wer den Artikel über „Low Carb“ oder „Cardiotraining“ schon gelesen hat, ahnt wahrscheinlich, worauf ich hinauswill. Durch das Verzichten auf eine Mahlzeit, werden bestenfalls weniger Kalorien gegessen. Man kommt somit in ein Kaloriendefizit, nimmt also ab.

Vor- und Nachteile

Der Vorteil dieser „Diät-Methode“ ist, dass ein relativ kurzes Zeitfenster zu Nahrungsaufnahme zur Verfügung steht. Dies kann bei einigen Leuten dazu führen, dass weniger gegessen wird. Dadurch wird das erforderliche Kaloriendefizit erreicht und man nimmt ab.

Doch leider hat diese Methode auch eindeutige Nachteile!

Viele Leute verzichten zwar beispielsweise auf ihr Frühstück, bekommen allerdings dann eine Heißhungerattake. Dadurch greifen sie mittags deutlich mehr zu. Das führt dazu, dass kein Kaloriendefizit erreicht wird.

Des weiteren setzen sich die Meisten bei dieser Methode nicht mit ihrer Ernährung auseinander. Auf Dauer nehmen sie zwar möglicherweise ab, allerdings wissen sie nach Beenden der Diät nicht, worauf es bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung wirklich ankommt. Das kann zu dem sogenannten „Jojo“-Effekt führen. Die Personen ernähren sich also genauso „schlecht“ wie vor der Diät. Dadurch nehmen sie schnell wieder die verlorenen Kilos zu.

Der letzte Nachteil betrifft vor allem Frauen. Wie schon im Artikel zum Thema „Ausdauertraining“ erklärt, bedeutet eine Diät auch immer Stress für den Körper. Besonders die „Intermittent-Fasting“-Methode kann diesen Stress erhöhen. Durch den erhöhte Stresslevel kann es zu hormonellen Problemen bei Frauen kommen.

Man kann also zusammenfassend sagen: für langfristigen Erfolg hilft es nur, sich konkret mit seiner Ernährung zu befassen! Es ist essentiell zu wissen, worauf zu achten ist und dies in seinen Alltag zu integrieren. Nur dann wird der Abnehmerfolg auch nach der Diät erhalten bleiben.

Wenn du dir noch unsicher bist oder Fragen rund um das Thema Ernährung hast, schreib mir gerne (München Personal Trainer)!

Fitness

Food

Lifestyle

Mit Mealprep zu einer gesunden Ernährung

Mit Mealprep zu einer gesunden Ernährung

Was ist Mealprep? Mealprep ist im Prinzip das Vorbereiten von Essen für mehrere Tage im Voraus. Dabei kann man z.B. vorkochen und das Essen im Kühlschrank oder Gefrierfach aufbewahren. Man kann aber auch nur einzelne Zutaten vorbereiten (z.B. Reis kochen) und den Rest...

Bunt und vielfältig: Bowls

Bunt und vielfältig: Bowls

Was sind Bowls? Bowls sind erstmal Schüsseln mit allem drin, was man sich wünschen  und vorstellen kann. Es ist also ein buntes Allerlei, was beim Anrichten erstmal schön aussieht. Der Inhalt kann süß oder herzhaft sein, ganz wie man mag. Hier wird der Fokus auf die...

Was ist die perfekte Ernährungsform?

Was ist die perfekte Ernährungsform?

Was ist die perfekte Ernährungsform? Es gibt unglaublich viele verschiedene Arten von Ernährungsformen. Doch was ist die perfekte Ernährungsform? Ich möchte hier ein paar Tipps geben, wie du deinen Weg findest. Denn, nur wer auf Dauer eine gesunde und ausgewogenen...

Heute

Hol dir dein Geschenk